In den letzten drei Jahren hat man wenig gehört von Missy Elliott (39). Die erfolgreiche Hip-Hop-Lady hat mit Songs wie „Get Ur Freak On“ (2001) oder „Lose Control“ (2005) die Charts gestürmt und ihre Fans begeistert.

Nun gibt es leider traurige Neuigkeiten, denn wie People.com berichtet sei Missy Elliot an Morbus Basedow, im Englischen auch als Graves' Disease bekannt, erkrankt. Diese Krankheit wirkt sich auf die Schilddrüse aus und hat Symptome wie Gereiztheit, Schlaflosigkeit, Nervosität und Hervortreten der Augäpfel. Eine Heilung ist kaum möglich - „Man lebt mit der Krankheit für den Rest seines Lebens“, bestätigt Missy. Bekämpfen und eindämmen kann man die Auswirkungen durch Radiojodtherapie und Medikamente, die allerdings wiederum Nebenwirkungen wie Haarausfall und Juckreiz mit sich bringen. Missy musste durch diese ganzen Symptome gehen, mittlerweile fühle sie sich allerdings wieder besser. „Meine Schilddrüse funktioniert im Moment, deswegen musste ich in den letzten neun Monate keine Medikamente mehr nehmen“, erzählt die Grammy-Gewinnerin. Die Krankheit, die 2008 diagnostiziert worden ist, sei also aktuell unter Kontrolle.

An ihrem neuen Album „Block Party“, das bereits viermal verschoben wurde, wird sie nun wieder konzentrierter arbeiten können. Es war bisher nicht bekannt, weswegen es den großen Aufschub gab. Nachdem ihre Krankheit nun öffentlich ist, werden die Fans mit Sicherheit nicht böse sein, dass sie länger warten mussten.

Missy Elliott bei den MTV Video Music Awards 2019
Getty Images
Missy Elliott bei den MTV Video Music Awards 2019
Missy Elliott bei einem Auftritt beim Essence Festival in New Orleans
Getty Images
Missy Elliott bei einem Auftritt beim Essence Festival in New Orleans
Missy Elliott bei den VMAs 2019
Getty Images
Missy Elliott bei den VMAs 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de