True Blood ist eine der heißesten Serien aus den USA und läuft aktuell bei uns auf RTL 2. Am Dienstag feierte die Serie die Premiere ihrer vierten Staffel in Hollywood und alle Stars rund um Anna Paquin (28) und Stephen Moyer (41) waren mit dabei. So natürlich auch „True Blood“-Schöpfer Alan Ball (54), der mit Aceshowbiz.com über die Zukunft der Serie sprach.

Über eine mögliche fünfte Staffel äußerte er sich positiv: „Im Moment sind wir mitten in den Verhandlungen bezüglich der fünften Staffel“, sagte Ball. Ob es darüber hinaus noch weiter gehe, bleibe dann allerdings ungewiss: „Ich weiß nicht, ob ich danach noch genug übrig habe für mehr. Wir werden sehen.“ Der Regisseur, der auch für „American Beauty“ (1999) verantwortlich ist, witzelte ein wenig bezüglich möglicher Geschichten für die nächsten Staffeln: „Sollten wir 13 Staffeln machen, müssen wir irgendwann thematisieren, wieso Vampire doch altern. Vielleicht gibt es eine schlechte Ladung Tru Blood? … bei einer übernatürlichen Serie kann man immer Dinge tun, die sonst nie möglich wären.“ Es wäre natürlich wirklich seltsam, wenn die Vampir-Darsteller im Laufe der Jahre sichtbar altern. Zum Glück halten sie sich bisher ja noch alle gut und es gibt keinen deutlichen optischen Unterschied zur ersten Staffel.

Ebenfalls anwesend bei der Premiere war Sam Trammell (40) mit seiner hochschwangeren Langzeitfreundin Missy Yager (43), die bald Zwillinge zur Welt bringen soll.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de