Schauspielerin Anna Paquin (37) hat in der Vergangenheit keinen Hehl aus ihrem kleinen Busen gemacht. Sie sprach offen darüber, dass Brüste vor der Schwangerschaft größer als danach seien, was letztendlich auch auf das Stillen zurückzuführen sei. Doch wie es scheint, hat Anna damit etwas geflunkert – nun verriet der True Blood-Star auf seinem Social-Media-Account den wahren Grund hinter ihrer veränderten Oberweite.

Mit einem emotionalen Instagram-Post offenbarte Anna ihre Gefühle: Sie sei traurig und fühle sich schuldig, dass sie ihre Kinder nicht stillen konnte. Ein aufmerksamer Fan erinnerte sich allerdings an das Interview in der Show Late Night With Seth Meyers (45), in der die Schauspielerin über ihre Brüste nach dem Stillen gesprochen hatte. Also klärte Anna auf, was es damit wirklich auf sich hatte. "Ich habe kurz abgepumpt, aber ich konnte nie wirklich stillen. Aber der wahre Grund, warum meine Brüste so klein ausgesehen haben, war, dass ich einen starken Rückfall von Magersucht hatte, nachdem meine Babys auf die Welt gekommen sind", gestand sie. "Aber das wäre keine süße/lustige Geschichte für eine Talkshow gewesen."

Gegenüber Self verriet Anna bereits 2010, dass sie einen großen Druck von Hollywood verspüre, jung auszusehen und dünn zu sein. "Wenn du nicht in Form bist und einen ganz bestimmten Look hast, bekommst du vielleicht nicht die Rollen, die du willst", erzählte sie damals.

Anna Paquin im Januar 2019Getty Images
Anna Paquin im Januar 2019
Anna Paquin in Los Angeles 2017Phillip Faraone/Getty Images for A+E Networks/Lifetime
Anna Paquin in Los Angeles 2017
Anna Paquin auf dem Film Festival in Cannes 2006Splash News
Anna Paquin auf dem Film Festival in Cannes 2006
Folgt ihr Anna Paquin auf Instagram?410 Stimmen
70
Ja, ich bin ein großer Fan.
340
Nein, ich bin kein Follower.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de