Ein jeder kennt diese Frau: Jane Seymour (60) wurde durch ihre Rolle als Michaela Quinn in der Serie „Dr. Quinn - Ärztin aus Leidenschaft“ weltbekannt.

ActionPress

In den Jahren 1993 bis 1998 rettete sie als emanzipierte Dr. Mike den Bewohnern von Colorado Springs pausenlos das Leben und kämpfte gegen die Widrigkeiten, denen Frauen in Männerberufen in der Mitte des 19. Jahrhunderts eben so ausgesetzt waren. Reihenweise junge Zuschauerinnen dürften sie damals darum beneidet haben, mit sexy Sully alias Joe Lando (49) eine ungleiche Liebesbeziehung spielen zu dürfen. Wir wollten nun wissen, was aus der Schauspielerin mit den zwei unterschiedlich farbigen Augen geworden ist und waren dabei überrascht, was man alles nicht von der schönen Jane weiß.

Adriana M. Barraza/ WENN.com

Ihre Karriere begann nämlich schon lange vor ihrem Durchbruch als TV-Ärztin. Im Jahr 1973 spielte sie Solitaire, das Bondgirl an der Seite von Roger Moore (83) in „Live and Let Die“. Seit 1969 hat sie in unzähligen Filmen und TV-Serien mitgewirkt, darunter How I met Your Mother und „Castle“ und war auch als Regisseurin tätig. Außerdem hat sie sich als Malerin einen Namen gemacht und ganz nebenbei auch noch acht Bücher geschrieben. Für ihre schauspielerischen Leistungen wurde Jane mit dem Emmy und dem Golden Globe ausgezeichnet. Und auch im Privatleben war sie nicht untätig. Vier Mal war sie verheiratet und hat vier Kinder, die so berühmte Taufpaten wie die Musik-Legende Johnny Cash (†71) haben.

WENN

Hinter der unnahbaren Jane Seymour steckt also viel mehr als nur die Ärztin aus Leidenschaft. Erstaunlich ist dabei ihre scheinbar unvergängliche Schönheit. Mit 60 Jahren sieht sie noch immer fast genauso aus, wie zu den Anfängen von Dr. Quinn vor fast 20 Jahren.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de