Viele millionenschwere Stars in Hollywood kommen oftmals aus ärmlichen Verhältnissen - so auch Missy Elliott (39). Erst kürzlich erzählte die Rapperin von ihrer unheilbaren Krankheit und deckte nun bisher unveröffentlichte persönliche Geheimnisse auf.

Was bisher noch niemand wusste: Missy wuchs in trostlosen Verhältnissen in einem Armutsviertel in Virginia auf. Missys traurige Erzählungen beweisen, dass die Sängerin noch immer weiß, wo sie herkommt und wie dankbar sie für ihr Talent ist. „Ich erinnere mich, wie wir Mäuse bei uns im Haus hatten und mein Vater mich mit einer Zeitung geschlagen hat, weil die Mäuse auf mir hin und her rannten, während ich schlief“, berichtet Missy in der amerikanischen VH1-Sendung „Behind the Music“. Bereits in ihrer Kindheit musste die erfolgreiche Sängerin und Musikproduzentin mit ansehen, wie ihre Mutter von ihrem Vater sexuell misshandelt wurde. Doch auch Missy blieb davon nicht verschont und wurde bereits im Alter von 8 Jahren von ihrem älteren Cousin missbraucht.

Nichtsdestotrotz ist Missy Elliott zu einer starken und selbstbewussten Frau herangewachsen, die sich auch von ihrer Krankheit nicht unterkriegen lässt. Momentan unterzieht sich Missy einer Chemotherapie, die ihren Zustand zwar bessert, sie aber nicht von ihrer Krankheit heilen kann.

Missy Elliott in New York City, Februar 2018
Getty Images
Missy Elliott in New York City, Februar 2018
Missy Elliott bei den VMAs 2019
Getty Images
Missy Elliott bei den VMAs 2019
Missy Elliott bei den MTV Video Music Awards 2019
Getty Images
Missy Elliott bei den MTV Video Music Awards 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de