Jodie Foster (48) spielte vor 14 Jahren in dem Science-Fiction-Drama „Contact“ die Hauptrolle. In dem Film ging es um eine Wissenschaftlerin, die mit aller Macht beweisen wollte, dass wir im Weltraum keinesfalls allein sind. Nun stellt sich heraus, dass dies wohl mehr als eine Rolle für Jodie war, denn sie scheint wirklich fest an die Existenz von Aliens zu glauben.

Die Gruppe der Organisationen und Einzelpersonen, die sich mit der Suche nach einem Beweis für das Leben im Weltall befassen, werden als SETI zusammengefasst, was soviel heißt wie „Search for extraterrestrial intelligence“, also die „Suche nach außerirdischer Intelligenz“. Diese Gruppierung sah nun ihrem Ende entgegen, da die kalifornische Regierung Budgetkürzungen vornahm, die auch dem ehrgeizigen Unternehmen den Hahn zudrehen sollten. Doch die Schauspielerin und viele andere Anhänger der Alien-Theorien spendeten großzügige Summen für die Erhaltung der „Allen Telescope Array“, kurz ATA, einem Gebiet, auf dem 42 riesige Teleskope stehen, die auf das Weltall ausgerichtet sind. Jodie Foster sagte gegenüber AFP: „ATA ist bereit, wieder loszulegen und wir müssen es zu dessen Aufgabe machen, nach neuen planetarischen Welten zu suchen, um Zeichen für außerirdische Intelligenz zu finden.“ Außerdem merkte sie an, die Teleskope „könnten Science-Fiction in Science-Fakten verwandeln, aber nur, wenn sie aktiv den Himmel absuchen.“

Der bis jetzt gesammelte Betrag von 223.000 Dollar wird die enthusiastische Arbeit noch bis Ende des Jahres aufrecht erhalten, danach muss sich SETI etwas Neues einfallen lassen, um an Gelder zu kommen. Aber vielleicht haben die Teleskope bis dahin ja auch Aliens entdeckt und müssen sich über die Unterstützung der Regierung keine Sorgen mehr machen.

Evelyn Foster und Jodie Foster, 2017 in Beverly Hills
Getty Images
Evelyn Foster und Jodie Foster, 2017 in Beverly Hills


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de