Offenbar ist Herzogin Kate (29) die ewigen Gerüchte und Spekulationen über ihr Gewicht nun endgültig leid. Nicht nur, dass sie diese sehr verletzen, sie seien auch einfach nicht wahr. Denn die Öffentlichkeit erschaffe ein Problem, wo keines sei.

Wie ein Palast-Insider dem OK!Magazine verriet, sei Kate zuweilen auch traurig über die ständigen Schlagzeilen: „Es ist sehr frustrierend für sie, dass jeder immer nur über ihr Gewicht spricht. Die Presse möchte ihr eine Essstörung anhängen, aber das ist einfach nicht der Fall.“ Obwohl sich natürlich nicht leugnen lässt, dass Kate vor der Hochzeit immer mehr an Gewicht verlor. In Maßen ist dies ja auch vollkommen in Ordnung, nur die Herzogin wirkte zuweilen doch sehr zerbrechlich. Ihre strenge Diät habe jedoch einen ganz simplen Grund gehabt, wie der Insider weiter erzählte: „Ihre Berater machten sie ständig darauf aufmerksam, dass die Kamera einen immer etwas dicker erscheinen lässt. Deshalb achtete Kate sehr auf ihr Gewicht, um im Fernsehen gut auszusehen. Und durch den ganzen Stress, der die Hochzeit mit sich brachte, purzelten die Kilos dann wie von selbst.“

So ganz glaubwürdig erscheint dieses Statement aber nicht, denn auch die Palastsprecherin Victoria Arbiter (37) räumte gegenüber dem Magazin ein: „Auch wenn sie sehr dünn ist, sie ist gesund.“ Das mag ja auch der Wahrheit entsprechen, aber trotzdem stünden ihr zwei, drei Kilogramm mehr auf den Rippen doch wesentlich besser!

Die royale Familie im Juli 2018
Getty Images
Die royale Familie im Juli 2018
Queen Elizabeth II, Herzogin Meghan und Prinz Harry
Chris Jackson/Getty Images
Queen Elizabeth II, Herzogin Meghan und Prinz Harry
Die Royal-Family 2018: Charles, Camilla, Andrew, Queen Elizabeth, Meghan, Harry, William und Kate
Getty Images
Die Royal-Family 2018: Charles, Camilla, Andrew, Queen Elizabeth, Meghan, Harry, William und Kate


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de