Seit ihrem 18. Lebensjahr kann Frances Bean Cobain (19) endlich auf das Erbe ihres Vaters, Kurt Cobain (†27), zugreifen. Frances ist das einzige Kind des Nirvana-Frontmans und Courtney Love (47) und somit alleinige Erbin des zurückgehaltenen Geldes. Für 1,8 Mio. Dollar kaufte sich die Studentin nun davon eine Villa in den Hollywood Hills. Nebenher verdient die Schönheit allerdings auch ihr eigenes Geld. Sie modelt und arbeitet als freischaffende Künstlerin unter dem Pseudonym Fiddle Tim.

Dass ihre Mutter das neue Anwesen in naher Zeit zu Gesicht bekommt, ist allerdings eher unwahrscheinlich. Vor zwei Jahren verlor sie das Sorgerecht für ihre Tochter und beschuldigte ihre Tochter auf , eine Lügnerin zu sein. Seitdem herrscht Funkstille zwischen den beiden. Auch an ihrem verstorbenen Ehemann lässt die Sängerin kein gutes Haar. In einem Interview mit der Vanity Fair verkündete sie kürzlich, sie sei stinksauer, dass er sich umgebracht hat, und würde ihn eigenhändig töten, wenn er zurückkommen würde. Im gleichen Interview gab Courtney Love allerdings auch zu, dass sie ihre Tochter sehr vermisse und sich nichts sehnlicher wünsche, als „ihre Schuhe auf dem Flur vor ihrem Schlafzimmer zu hören“. Darüber werden wir sicherlich auch mehr in ihrer Biografie erfahren, an der sie derzeit schreibt. Vielleicht kommt es also doch bald zu einer Versöhnung zwischen Mutter und Tochter.

Collage: Courtney Love und Frances BeanWENN
Collage: Courtney Love und Frances Bean
Frances BeanWENN
Frances Bean
Courtney Love und Kurt CobainChris Connor/WENN.com; Gabor Scott/WENN.com
Courtney Love und Kurt Cobain


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de