Acht Filme lang spielte sich Emma Watson (21) als lernfreudige Hermine Granger in die Herzen der Harry Potter-Zuschauer. Der Figur aus der Zauber-Reihe wurde ein Streber-Image auferlegt und so war Hermine eine Musterschülerin, die mit Intelligenz und Ehrgeiz ihre Mitschüler Harry und Ron das eine oder andere Mal aus der Patsche half. Aufgrund dieses Rollenprofils wurde es der Schauspielerin auch untersagt, sich Ohrlöcher stechen zu lassen.

Offenbar war WarnerBros strikt dagegen, dass Emma plötzlich mit Ohrschmuck am Set auftauchte und sicherte sich diesbezüglich vertraglich ab. Mittlerweile hat die süße Britin die Fäden aber wieder selbst in der Hand, oder sollte man besser am Ohr sagen? Denn das junge Starlet hat sich nun seine ersten Ohrlöcher stechen lassen, wie Emma stolz dem OK Magazine mitteilte: „Ich habe mir Ohrlöcher machen lassen. Als ich Harry Potter gedreht habe, durfte ich das nicht, also konnte ich dieses wundervolle Accesoire nie nutzen.”

Doch auch wenn Emma nun freie Wahl hat und sich mit riesigen Ohrklunkern à la Beyoncé (30) blicken lassen könnte, möchte sie es nicht gleich übertreiben. Auch in Sachen Mode ist die Studentin eher zurückhaltend: „Ich mag es schlicht, weil ich mich dann einfach wohler fühle: Ein Paar schwarze Jeans, schwarze flache Schuhe und einen blauen Pulli. Nichts zu Besonderes.”

Tom Felton bei der New York Comic Con
Getty Images
Tom Felton bei der New York Comic Con
Tom Felton bei der New York Comic Con
Getty Images
Tom Felton bei der New York Comic Con
Der "Harry Potter"-Cast im Juli 2011 in New York
Getty Images
Der "Harry Potter"-Cast im Juli 2011 in New York


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de