Für Lindsay Lohan (25) will es in letzter Zeit einfach nicht so wirklich rund laufen. Nachdem sie vor dem Gefängnis verschont geblieben ist, hat sie es gleich am ersten Tag geschafft, sich in dem Leichenschauhaus, in dem sie ihre Sozialstunden ableisten soll, richtig unbeliebt zu machen.

Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Das weiß auch Lilo, die unbedingt einige Sympathiepunkte bei ihrem neuen Arbeitgeber sammeln will. Als Wiedergutmachung für ihr Zuspätkommen schickte sie ihren neuen Kollegen Muffins ins Leichenschauhaus. Was als nette Geste gedacht war, kam dort allerdings nicht so gut an. Wie ein Mitarbeiter gegenüber tmz.com bestätigt, verweigerte man die Annahme der kleinen Küchlein und schickte den Lieferanten mitsamt den Leckereien wieder zurück.

Ein Pressesprecher äußert stellvertretend für die Schauspielerin Bedauern über diese Ablehnung: „Es ist schade, dass Lindsays gute Absichten nicht so aufgenommen werden, wie sie es erhofft. Sie wollte sich damit für die vorherigen Vorkommnisse entschuldigen.“ Um ihr angeschlagenes Image wieder aufzupolieren, braucht es wohl etwas mehr als ein paar Muffins.

Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky im Mai 2018 bei "Germany's next Topmodel"
Getty Images
Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky im Mai 2018 bei "Germany's next Topmodel"
Lindsay Lohan und Paris Hilton, Juni 2005
Getty Images
Lindsay Lohan und Paris Hilton, Juni 2005
Lindsay Lohan mit ihrer Mutter Dina
Getty Images
Lindsay Lohan mit ihrer Mutter Dina


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de