Für Eltern bestimmt nicht schön, wenn sie feststellen, dass die Kinder sich für die Erzeuger schämen. Man mag es kaum glauben, aber auch Promi-Kinder sind nicht von allen Aktionen ihrer Mamas und Papas begeistert. David Arquette (40) muss sich jetzt auch mit diesem Problem herumschlagen, doch er geht damit eigentlich eher locker um.

Gegenüber E! Online erklärte er, was seine Tochter Coco (7) derzeit wohl am meisten an ihrem Daddy stört: „Sie mag es nicht, wenn ich zu Hause tanze.“ David ist Teilnehmer der amerikanischen Show Dancing with the Stars und muss dafür natürlich eine Menge üben. Toll findet Coco das nun wirklich nicht. „Sie akzeptiert es in der Show, weil es da eine Art professioneller Ort ist, aber außerhalb der Show blamiere ich sie, wenn ich tanze“, gibt er unumwunden zu. Aber er nimmt es mit Humor: „Ich sage ihr dann sofort: 'Es ist mein Job, dich zu blamieren, ich bin dein Vater.' Meine Eltern haben mich blamiert. So schließt sich der Kreis.“

Und um noch einen draufzusetzen, packt er auch gleich aus, wo er die Tanz-Trophäe, sollte er die Show als Sieger verlassen, hinstellen wollen würde: „Vielleicht bei Coco ins Zimmer.“ Eltern können manchmal schon echte Spaßvögel sein...

David Arquette
Getty Images
David Arquette
David Arquette im Jahr 2018
Getty Images
David Arquette im Jahr 2018
David Arquette
Getty Images
David Arquette


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de