Nichts für schwache Nerven! Die Wrestling-Liga "Game Changer Wrestling", kurz GWC, ist für blutige Shows bekannt. Das bewiesen Profi-Wrestler Nick Gage und Schauspieler David Arquette (47), der durch die Filmreihe "Scream" bekannt wurde. In einem Deathmatch musste der 47-jährige Star nicht nur einfache Prügel einstecken: Der für seine Brutalität bekannte Gage attackierte ihn außerdem mit einer Lichtröhre und – als wäre das nicht genug – auch noch mit einem Pizza-Roller.

Bei den Deathmatches der GWC werden Waffen eingesetzt – die Kontrahenten bekämpfen sich bis aufs Blut. Doch der Kampf zwischen David und dem Profi sei besonders brutal gewesen, berichtet Cagesideseats. Denn obwohl die Shows zum Großteil nur inszeniert sind, floss hier offenbar echtes Blut. Der Profi-Wrestler prügelte den Schauspieler durch eine Tür, zerschmetterte mehrere Lichtröhren auf seinem Kopf – und schnitt ihm die Stirn mit einem Pizzaschneider auf. Das Match endete, nachdem David offenbar unbeabsichtigt von der Scherbe einer Leuchtröhre in den Hals geschnitten wurde. Der 47-Jährige verließ blutüberströmt den Ring, kam aber wieder zurück – danach war der Kampf jedoch schnell zu Ende. Gage gewann das Match.

Der Ex-Mann von "Friends"-Star Courteney Cox (54) musste im Anschluss genäht werden. Auf Twitter gab David seinen Fans bekannt, es gehe ihm gut. Es war nicht sein erstes Mal bei einem großen Wrestling-Format. Im Jahr 2000 wurde er "World Heavyweight Champion" bei der Promotion WCW.

David Arquette im Jahr 2018
Getty Images
David Arquette im Jahr 2018
David Arquette
Getty Images
David Arquette
David Arquette im Februar 2019
Getty Images
David Arquette im Februar 2019
Hättet ihr gedacht, dass David so lange durchhält?53 Stimmen
49
Nee, ist er verrückt? Ich hätte den Kampf sofort abgebrochen.
4
Klar, er ist ein echter Kämpfer.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de