Er mag ein Prinz sein, der liebe Harry (27). Aber in manchen Dingen ist er gar nicht so anders als die typischen Otto-Normalverbraucher – zumindest, wenn er sich fern seiner englischen Heimat in den USA aufhält. Denn statt hoheitsvoll zu dinieren, begnügt sich Prinz Harry dann mit kleinen Imbissen im Wert von vielleicht sechs Dollar.

Eigentlich absolviert Prinz Williams (29) jüngerer Bruder gerade in El Centro, Kalifornien, sein Helikopter-Training, doch auch ein Royal braucht ab und zu Freizeit und die verbringt er gerne damit, durch die lokalen Bars zu ziehen. Und wenn es dann mal ein schneller Snack sein muss, ist sich Harry nicht zu schade, sich selbst anzustellen und sein Essen zum Mitnehmen zu bestellen. Das kann am nächsten Taco-Stand oder in einem Café sein. Wie eine Quelle Us Weekly erzählte, habe Prinz Harry ganz geduldig gewartet, bis er an der Reihe war, seinen Snack im Wert von 6.45 US Dollar zu bestellen und zu bezahlen.

Und sogar zu Walmart geht Harry. Dort kaufte er wie ein normaler Bürger ganz bescheiden Cola, Pizza, Bananen und Bier ein. Es muss also nicht immer ein Gala-Menü über mehrere Gänge sein. Das finden wir sehr sehr sympathisch.

Der Hochzeitskuss von Diana und Charles, Kate und William sowie Meghan und Harry
Ben STANSALL / Leon NEALL / Getty Images
Der Hochzeitskuss von Diana und Charles, Kate und William sowie Meghan und Harry
Der royale Hochzeitskuss von Diana und Charles, Kate und William sowie Meghan und Harry
Ben Stansall / Leon Neal / Getty Images
Der royale Hochzeitskuss von Diana und Charles, Kate und William sowie Meghan und Harry
Prinz Harry mit Daphne Dunne im Oktober 2018
Getty Images
Prinz Harry mit Daphne Dunne im Oktober 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de