Die schwangere Jessica Simpson (31) hat ein unangenehmes Problem. Seit sie ihr erstes Kind erwartet, hat sie auch mit den peinlichen Nebenwirkungen der Schwangerschaft zu kämpfen. Der Sängerin entfleucht in letzter Zeit das ein oder andere Mal versehentlich ein leichtes Lüftchen.

Auf ihrer Twitter-Seite berichtete sie von ihrer misslichen Lage. Sie twitterte: „Der Durchschnittsmensch pupst 15 Mal am Tag! Eine Durchschnittsschwangere pupst 15 Mal mehr!“ Aber dieses lästige Problem ist der Blondine nicht erst seit ihrer Schwangerschaft bekannt. Bereits 2010 schlug sich Jessica mit unschönen Blähungen herum. Bei einem Geschäftstermin hatten ihre Angestellten und ihre Mutter darunter zu leiden. „Während einer der Angestellten sprach, ließ Jessica in einem Raum, indem fünf Leute anwesend waren, einen gewaltigen Furz“, verriet ein Insider, wie die Website RadarOnline berichtet.

Auch als sie noch mit ihrem Ex-Mann Nick Lachey (37) für die MTV-Reality-Serie „Newlyweds“ vor der Kamera stand, schien sie ihre Ausdünstungen nicht ganz im Griff zu haben und kommentierte dies mit den Worten: „Du liebst meinen stinkenden Hintern!“ Sie selbst empfindet das gar nicht als so schlimm, behauptet sie doch, bei ihr würde das gar nicht stinken. „Ich pupse ziemlich viel. Aber ich garantiere euch, das riecht nach Rosen!“

Jessica Simpson im Oktober 2018 in New York
Getty Images
Jessica Simpson im Oktober 2018 in New York
Sängerin Jessica Simpson in New York City, 2018
Getty Images
Sängerin Jessica Simpson in New York City, 2018
Ashlee und Jessica Simpson
Getty Images
Ashlee und Jessica Simpson


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de