Nun bekommt sie die Quittung. Hilary Swank (37) sorgte für große Aufregung und jede Menge negative Schlagzeilen, als sie in Grosny auf Ramsan Kadyrows (35) Geburtstag zu Gast war und sogar eine Lobrede auf den umstrittenen Politiker, der für schreckliche Menschenrechtsverletzungen verantwortlich gemacht wird, hielt. Zwar entschuldigte sich die Schauspielerin später für ihren Auftritt, täuschte Unwissenheit vor und betonte, sie setze sich weiterhin für Menschenrechte ein, doch scheint dies ihr Image nicht wieder aufpolieren zu können.

Hilary hat stark an Beliebtheit eingebüßt und nun sogar ihre PR-Leute verloren. Denn laut Entertainment Weekly hat das PR-Team, das sich nach dem Skandal mit den Konsequenzen herumschlagen musste, die Schauspielerin fallengelassen und die Zusammenarbeit aufgekündigt. Schon zuvor wurde bekannt, dass Hilary und ihre PR-Leute sich nicht einig werden konnten, wie mit den Schlagzeilen umzugehen sei. Von heftigen Streitereien war die Rede.

Der Hollywood-Star zeigte sich sehr unzufrieden über die Arbeit ihres Managers, mit dem sie seit acht Jahren zusammenarbeitet, und weiterer Mitarbeiter, die sie im Zuge des Skandals dann auch feuerte. Nun wollte wiederum ihr PR-Team nicht mehr weiter mit Hilary arbeiten. Offenbar hat die unweise Entscheidung, an der Feier teilzunehmen, auch jetzt noch weitreichende Konsequenzen, über die Hilary Swank wohl alles andere als glücklich sein wird.

Schauspielerin Hilary Swank
Getty Images
Schauspielerin Hilary Swank
Hilary Duff und Matthew Koma im Januar 2019
Getty Images
Hilary Duff und Matthew Koma im Januar 2019
Hilary Swank auf der Vanity Fair Oscar Party 2016
Getty Images
Hilary Swank auf der Vanity Fair Oscar Party 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de