Wenn zwei weltberühmte, gutaussehende Stars wie Robert Pattinson (25) und Taylor Lautner (19) zu Besuch in Berlin sind, dann herrscht natürlich Ausnahmezustand bei den Mädels, die schon seit gestern Abend vor dem Sony Center campieren, um ihre Lieblinge auf der heutigen Abend-Premiere von Breaking Dawn zu Gesicht zu bekommen. Bevor die beiden später über den Red Carpet flanieren und von Kreischalarm umringt sein werden, war mittags erst noch eine Pressekonferenz angesetzt. Mit dabei waren obendrein der „Breaking Dawn“-Regisseur Bill Condon (56) und der Produzent Wyck Godfrey. Und natürlich ließ sich auch Promiflash den Pressetermin nicht entgehen. Das Vierergespann sorgte während der halben Stunde, in denen es Rede und Antwort stand, für so einige Lacher.

Schon als Frauenschwarm Taylor den Saal betrat und plötzlich stolperte, hatte er bereits erste schmunzelnde Gesichter sicher. Als Robert dann auch noch auf die Sexszene angesprochen wurde und offen zugab, währenddessen einen Männertanga getragen zu haben, gab es bei den Pressevertretern kein Halten mehr. „Ich musste diesen Tanga tragen, und als ich den anhatte, ging es leicht vonstatten. Es rollte einfach alles“, erzählte der Edward Cullen-Darsteller leicht beschämt. Grundsätzlich kann er aber sagen: „Es ist definitiv ein toller Film.“ Auch sein Kollege Taylor konnte dem nur zustimmen: „Wir sind so stolz auf die beiden letzten Filme. Es ist so ein großer Teil meines Lebens.“

Auf die Frage, ob die zwei sich denn heimlich irgendetwas vom Set mitgenommen hätten, konnte Robert nur lachend erwidern: „Taylor klaute Make-up, deshalb ist er so unnatürlich braun.“ Das ließ sein Kumpel natürlich nicht auf sich sitzen: „Ich habe nix mitgenommen, aber ich hätte gerne das Motorrad gehabt!“ Dass ihre Fans schon seit zehn Uhr am Vorabend auf ihre Idole vor dem Kino warten, ist für die Twilight-Darsteller eigentlich nichts Neues mehr. Aber zu hören, dass am Berliner Kino nicht nur Teenies lauern, sondern auch viele Mädels in den Zwanzigern, überraschte Taylor dann doch ein bisschen: „Ich denke, es wird von Jahr zu Jahr unheimlicher. Es wird jedes Mal größer und größer, obwohl ich immer sage, dass es gar nicht größer werden kann.“

Das kann es definitiv! Am 24. November startet der erste Teil der „Breaking Dawn“-Reihe dann auch endlich in den Kinos, Teil 2 gibt es dann erst ein Jahr später zu sehen. Dass die Harry Potter-Fans auf den zweiten Teil von „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ nur rund sechs Monate warten mussten, verunsichert Produzent Godfrey ganz und gar nicht. Seine Worte: „Unsere Fans sind halt viel geduldiger als die Harry Potter-Anhänger!“

Was heute Abend alles auf der großen Deutschland-Premiere passiert und wie sich das „Breaking Dawn“-Quartett Pattinson, Lautner, Godfrey und Condon so auf dem roten Teppich schlägt, erfahrt ihr später hier auf Promiflash.

Josh Hutcherson, Jon Favreau, Kristen Stewart, Dax Shepard und Jonah Bobo im November 2005
Getty Images
Josh Hutcherson, Jon Favreau, Kristen Stewart, Dax Shepard und Jonah Bobo im November 2005
Taylor Lautner, Kristen Stewart und Robert Pattinson
Getty Images
Taylor Lautner, Kristen Stewart und Robert Pattinson


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de