Einfach einmal in Jeans und Pullover in den Straßen von Beverly Hills spazieren gehen? Das allein scheint für Millionenerbin Paris Hilton (30) ein Ding der Unmöglichkeit zu sein. Denn sie wäre nicht sie selbst, wenn sie ein solch schlichtes Outfit nicht durch den gezielten Einsatz von Accessoires zu einem echten Hingucker machen würde.

Doch kann es sein, dass die 30-Jährige diesmal ein bisschen übertrieben beziehungsweise zu tief ins Schmuckkästchen gegriffen hat? Die schmale Röhrenjeans und der grobmaschige weiße Pullover kombiniert zu nudefarbenen Plateau-Pumps und einer weißen Tasche wären an sich ein wirklich süßes Outfit gewesen. Paris war das aber nicht genug und so zog sie sich ein Haarband über die geflochtenen Haare, setzte sich eine ihrer größten Sonnenbrillen auf die Nase und legte mit einer Kette, einem riesigen Ring und zahlreichen Armreifen offensichtlich so ziemlich alles an buntem Schmuck an, was sie finden konnte.

Manchmal gilt eben doch Omas Leitsatz: Weniger ist mehr. Und so hätte es Paris in dem Fall gut getan, auf ein bisschen Understatement zu setzen. Oder was meint ihr?

Paris Hilton und Chris Zylka bei einem Filmfestival
Getty Images
Paris Hilton und Chris Zylka bei einem Filmfestival
Paris Hilton und Chris Zylka im Oktober 2018
Getty Images
Paris Hilton und Chris Zylka im Oktober 2018
Paris Hilton und Chris Zylka im September 2018
Getty Images
Paris Hilton und Chris Zylka im September 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de