Da ist aber jemand während seiner Drehpause ganz schön beschäftigt und schreibt fleißig SMS und surft mit dem Smartphone im Internet, oder worauf tippt GZSZ-Star Eva Mona Rodekirchen (35) da so vertieft in der Maske am „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“-Set herum?

Beim näheren Hinsehen sieht das pinke, flache Gerät doch irgendwie nicht ganz so aus wie ein neues Handy. Doch was sollte es sonst sein? Ein iPad? Ein Tablet oder ein E-Book? Nein, nichts dergleichen, wie sie später aufklärte, aber zunächst wollte sie ihre Kollegen noch ein wenig auf die Schippe nehmen, plauderte ein wenig in Richtung des Geräts, schaute ganz interessiert und konzentriert und tippte weiterhin darauf herum. Doch natürlich ging auch Eva Monas Pause irgendwann einmal vorbei und so wurde sie wieder ins Studio gerufen, wo das „neue Smartphone“ eh abgeschaltet werden muss. Aber vorher noch einen letzten Blick aufs „Display“ - und siehe da: Eva Mona strahlt ihrem eigenen Gesicht entgegen, denn es handelt sich bei ihrem pinken Begleiter nicht um ein digitales Spielzeug, sondern schlicht und ergreifend um einen kleinen Spiegel.

Da hat die Schauspielerin ihre Kollegen ja schön zum Narren gehalten, die so neugierig auf ihr „neues Handy“ schielten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de