Auch heute Abend versuchen die Kandidaten von Schwer Verliebt wieder ihren Single-Status loszuwerden und mit ihren Auserwählten anzubändeln. Dass dabei auch eine Menge schief gehen kann und einige Fettnäpfchen auf die Alleinstehenden warten, haben wir in den letzten drei Folgen bereits erfahren müssen.

Eine, die wissen muss, wie man sich den richtigen Mann angelt, ist Moderatorin Britt Hagedorn (39). Mit ihrer Sendung „Schwer Verliebt“ will die selbst glücklich Verheiratete denen auf die Sprünge helfen, die bislang wenig Glück in der Liebe hatten. Im Promiflash-Interview wollten wir daher wissen: Wie bindet man einen Partner langfristig an sich?

In diesem Punkt kann Britt nur aus eigener Erfahrung sprechen: „Ich habe das auch erst spät gelernt, aber es tut wirklich gut, wenn man in einer Beziehung mal nicht alles durchsetzt. Man muss manchmal einfach mal zurückstecken und gelegentlich die Klappe halten. Stursein ist in einer Beziehung ganz ungesund. Es gibt viele No-Gos, man sollte zum Beispiel sehen, dass man moderat bleibt und sich selbst nicht nur als den Nabel der Welt betrachtet, auch wenn man sich selber wichtig nimmt. Man muss versuchen, einen gemeinschaftlichen Weg zu finden. Partnerschaft - und auch Freundschaft - bedeutet ja, auch mal den Mittelweg zu gehen."

Ob die Kandidaten diese Ratschläge auch annehmen? Immerhin Brandungsangler Jörg und seine Marion scheinen ja inzwischen echtes Liebespotenzial zu haben. Warten wir also die neue Folge von „Schwer Verliebt“ ab!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de