Richtig tough im Kino, total herzlich im Promiflash-Interview: Paula Patton (36) hat zwei Seiten und ist glücklich darüber, dass Mädels in Hollywood mittlerweile deutlich bessere Aussichten haben und sich nicht mit Klischee-Rollen zufriedengeben müssen. In Mission: Impossible spielt sie Jane Carter, der weibliche Teil von Ethan Hunts (Tom Cruise, 49) Team und tritt den gegnerischen Jungs und Mädels ordentlich in den Hintern.

Der Einstieg in die Dreharbeiten zum Film sei aber alles andere als einfach gewesen: „Ich hatte gerade ein Kind bekommen. Das Baby war erst fünf Monate alt, als ich das Angebot für diesen Film bekam“, erzählt Paula. „Man kann sich vorstellen, dass ich nicht in Idealform war. Trotzdem haben sie mich genommen, was wirklich ein Wunder war. Ich wollte meine Stunts selbst machen, aber ich wusste nicht, worauf ich mich einlasse. Ich war schon als Kind athletisch, aber hier war viel mehr Arbeit gefordert. Es war wirklich intensiv, zweieinhalb Stunden körperliches Training pro Tag. Material Arts, Capoeira, Boxen, Kickboxen – es war auslaugend und ich hatte Angst, weil ich nicht wusste, ob ich es schaffe. Nach einem Monat machte es aber 'Klick!' und die Wand brach ein. Ab da lief es richtig gut und das war sehr ermutigend.“

Der Fortschritt im Training sei auch sehr wichtig für ihre Rolle gewesen. Eigentlich suche sie sich nämlich ein Vorbild für ihre Rolle aus dem wirklichen Leben - „Aber finde mal eine Spionin – viel Glück dabei!“ Deshalb habe ihr das Erfolgserlebnis viel bedeutet: „Sich so zu fühlen, dass ich mich als Frau wirklich in einer solchen Situation verteidigen könnte, hat mich erst dazu gebracht, den Charakter von Jane wirklich spielen zu können. Somit hat der körperliche Aspekt auch den psychischen verstärkt.“

Nicole Kidman und Tom Cruise im Kultfilm "Eyes Wide Shut" aus dem Jahr 1999
Getty Images
Nicole Kidman und Tom Cruise im Kultfilm "Eyes Wide Shut" aus dem Jahr 1999


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de