Es gibt so unzählige Filme, die direkt oder indirekt mit Weihnachten zu tun haben. Einige Filme befassen sich zwar mit dem Fest der Liebe und werden jährlich aufs Neue ausgestrahlt, verzichten aber auf eine zentrale Figur. Dazu zählen auf jeden Fall die Klassiker „Kevin - Allein Zuhause“ und „Kevin - Allein in New York“ sowie „Der kleine Lord“. In diesen Filmen sucht man nämlich vergebens nach einem Weihnachtsmann.

In anderen Streifen hingegen, ist der Mann mit dem weißen Bart durchaus vorhanden. In „Das Wunder von Manhattan“ brilliert Richard Attenborough (88) als Weihnachtsmann, der die achtjährige Susan Walker, gespielt von Mara Wilson (24), nicht von seiner Existenz überzeugen kann, da sie schon früh gelernt hat, dass es so etwas wie den Weihnachtsmann nicht geben kann. Doch als am Ende ihre Wünsche in Erfüllung gehen, beginnt sie doch an ihn zu glauben.

Aber nicht nur Richard Attenborough schlug sich gut als Mann mit dem roten Mantel, sondern auch Tim Allen (58) machte als Santa Clause im gleichnamigen Film gleich mehrfach eine gute Figur. Bereits drei Teile zählt die Geschichte rund um Santa und seine Elfen, die am Nordpol fleißig die Geschenke vorbereiten. Auch in „Buddy – Der Weihnachtself“ kommt der Weihnachtsmann zum Einsatz und das in Gestalt von Schauspieler Edward Asner (82).

Natürlich gibt es neben diesen netten Geschichten vom Weihnachtsmann auch Filme, in denen er nicht so gut wegkommt. Dazu gehört auf jeden Fall „Bad Santa“, in dem Billy Bob Thornton (56) den saufenden und ewig fluchenden Kaufhaus-Weihnachtsmann mimt.

Auch wenn alle zumindest das Outfit gemeinsam haben, unterscheiden sie sich doch. Nun liegt es an euch zu entscheiden, wer euer Favorit ist.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de