„Der kleine Lord“ gehört einfach zu Weihnachten wie das Christkind und der Tannenbaum. Grund genug für uns zu fragen: Was wurde eigentlich aus dem kleinen Lord Fauntleroy? Dargestellt wurde der adlige Ceddie Errol damals vom 10-jährigen Ricky Schroeder (heute 40). Doch das war längst nicht die erste Rolle für Ricky. Bereits mit neun Jahren gewann er einen Golden Globe die Rolle des T.J. Flynn in „Der Champ“.

Weltweite und noch immer andauernde Berühmtheit erlangte er aber definitiv als süßer Blondschopf Ceddie. Danach drehte er in den USA zahlreiche TV-Filme und spielte fünf Jahre lang in der Serie „Silver Spoons“ die Hauptrolle. Da diese Serie hierzulande recht unbekannt ist und auch viele seiner Werke in Deutschland nicht ausgestrahlt wurden, bekam man den Eindruck es sei recht still um Ricky geworden. Doch er arbeitete stetig weiter und ist seit mittlerweile 1979 im Geschäft. Irgendwie kam uns der erwachsene Ricky Schroeder dann aber doch seltsam vertraut vor, auch wenn hierzulande nur wenige seiner Filme ausgestrahlt werden. Scrubs-Fans werden wissen, woher sie Ricky kennen: Er ist Pfleger Paul Flowers, mit dem sich Elliot Reid (Sarah Chalke, 34) eine heiße Affäre in Staffel zwei der Arztserie leistet. Und auch Anhänger der Real-Life-Serie „24“ dürfte sein Gesicht bekannt vorkommen, immerhin mimte er in 12 Folgen Mike Doyle. So ist aus dem einstigen Kinderstar ein Schauspieler geworden, der auch im Erwachsenenalter noch Erfolge verbuchen kann.

Privat läuft es auch sehr gut. Seit 1992 ist er mit Andrea Bernard verheiratet, zusammen hat das Paar vier Kinder, Holden (18), Luke (17), Cambrie (13) und Faith Anne (9). Das Klischee des typischen Kinderstars, der im Teenageralter abstürzt und nicht mehr Fuß fassen kann, hat sich beim kleinen Lord also Gott sei Dank nicht erfüllt.

Ricky SchroederWENN
Ricky Schroeder
Ricky SchroederWENN
Ricky Schroeder
Ricky SchroederWENN
Ricky Schroeder


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de