Bereits im nächsten Jahr übernimmt die hübsche Schauspielerin Aylin Tezel (28) die Rolle der bis dahin jüngsten Kommissarin Nora Dalay im neuen Dortmund-Tatort. Zuvor sehen wir Aylin noch dieses Jahr zu Weihnachten in der ARD-Märchenreiche [Artikel nicht gefunden] als Aschenputtel.

Zwischen Aschenputtel und einer Tatort-Kommissarin liegen Welten. Trotzdem, gewisse Parallelen sind nicht zu leugnen: „Das Tolle an dem Märchen und an Aschenputtel ist, dass sie eine kleine Kämpferin ist und sich ihren Weg im Leben erkämpfen muss, dabei aber nie den Mut verliert und sich für sich selber einsetzen kann“, erzählt Aylin gegenüber Promiflash. Doch auch die romantische Liebesgeschichte zwischen dem armen Mädchen und dem Prinzen hat es der Schauspielerin angetan.

Mit der Rolle des Aschenputtels ging für Aylin - die das Märchen auch privat zu ihren Liebsten zählt - ein Kindheitstraum in Erfüllung. Besonders in Erinnerung bleiben der 28-Jährigen jedoch nicht die Liebesszenen mit dem Prinzen, sondern die lustigen Aufnahmen mit den Tieren. „Weil es so ist, dass Tiere natürlich in dem Augenblick nicht immer das machen, was sie tun sollen, sondern auch ihren eigenen Kopf haben“, lacht Aylin. „Besonders gut erinnere ich mich an die Situation, als wir die Ferkel fangen mussten, die aber wirklich total flink waren und uns komplett ausgetrickst haben. Und auch an den Tag, wo ich ins Wasser geworfen wurde - das war einfach furchtbar kalt“, berichtet die Darstellerin weiter. Falls ihr euch selbst ein Bild von einer nassen Aylin oder der lustigen Ferkel-Jagd machen wollt: Am 25. Dezember, um 15 Uhr zeigt die ARD das Märchen „Aschenputtel“.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de