Kim Kardashian (31) zierte schon so einige Cover von renommierten Magazinen und verhalf diesen zu besonders hohen Auflagezahlen. Dass bei solchen Cover-Shoots aber öfter mal etwas mit Photoshop - hier etwas mehr Haare, dort etwas weniger Hüfte - nachgeholfen wird, ist längst kein Geheimnis mehr. Aber das Titelbild der aktuellen US Weekly hat uns dann doch sehr erstaunt.

Kim lächelt uns hier in einem knappen roten Bikini entgegen und wirkt deutlich erschlankt. Zwar lautet die Titel-Story „Eine Diät, die wirkt“ und außerdem „Kim wurde dünn - aber behielt ihre Kurven!“, aber hat sie diesen Körper wirklich nur durch das Fitnessstudio und eine gesunde Ernährung geformt oder waren hier doch eher die Grafik-Designer am Werk? Die brünette Schönheit hat ein auffallend schmales Gesicht und eine sehr schlanke Taille - etwas zu schlank, um echt zu wirken, schließlich kennen wir Kim eher mit üppigen Rundungen.

Noch vor einiger Zeit verkündete Kim in einem Interview mit der Cosmopolitan, dass sie Size 4, bei uns etwa Größe 34/36, tragen würde. Aktuell spricht sie sogar davon, ihren Körper auf eine Size 2, folglich eine 32, getrimmt zu haben. Obwohl Kim natürlich alles andere als mollig ist, so ist es doch wohl kaum realistisch, dass sie wirklich diese kleine Kleidergröße trägt. Schließlich wäre dann die klapperdürre Victoria Beckham (37) - bekannt für ihre Size 0 - nur unwesentlich dünner als die rassige Kim. Aber welche Größe sie nun auch immer bevorzugt, wir finden Kims Kurven toll und meinen, sie hat ein solches Photoshop-Tuning gar nicht nötig!

Kanye West, Kim Kardashian West, Kendall Jenner und Kylie Jenner
Getty Images
Kanye West, Kim Kardashian West, Kendall Jenner und Kylie Jenner
Kim Kardashian und Jonathan Cheban im September 2009
Getty Images
Kim Kardashian und Jonathan Cheban im September 2009
Kris und Kylie Jenner mit Kourtney, Khloe und Kim Kardashian
Getty Images
Kris und Kylie Jenner mit Kourtney, Khloe und Kim Kardashian


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de