Was hat man nicht alles spekuliert, als es hieß: Micaela Schäfer (28) und Ailton (38) müssen zwecks Schatzsuche im Dschungelcamp die Nacht miteinander verbringen. Doch die Stunden voller Zweisamkeit wurden alles andere als romantisch.

Während sich Micaela fürsorglich um die Kerze, die nicht ausgehen durfte, kümmert, machte es sich Ailton auf der Pritsche gemütlich. So gemütlich, dass ihm sogar nicht ein, nicht zwei, noch nicht einmal drei, sondern so einige Pupse entwichen. Diese waren so laut, dass sogar die dösende Micaela davon erwachte und leicht verwirrt in Ailtons Richtung blickte. Doch wer weiß, vielleicht war der Pups sogar der entscheidende Wecker. Wirklich übel nehmen kann man es Ailton nicht, denn schließlich gibt jedes Böhnchen bekanntermaßen ein Tönchen und von Bohnen hat Ailton zurzeit wirklich mehr als genug. „Dieses kleine Rektal-Hüsterchen, das war Reality in Reinkultur, da war nichts manipuliert“, stellte Sonja Zietlow (43) im Nachhinein noch fest.

Am nächsten Morgen schwärmten die Bewohner über den erspielten Schatz – Toastbrot, Butter, Marmelade und Kaffee – in höchsten Tönen und bedankten sich bei Micaela und Ailton. Wie viel Micaela für den Proviant wirklich machen musste, werden die Bewohner wahrscheinlich nur dann erfahren, wenn sie sich die Folgen zu Hause ansehen werden.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Waldbrand in Nowra (Australien)
Getty Images
Waldbrand in Nowra (Australien)
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrand in Australien im Januar 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de