Micaela Schäfer (28) ist raus aus dem Dschungelcamp. Gestern Abend belegte die 28-Jährige den vierten – und wie sie selbst findet „undankbaren“ - Platz. Zwar zeigte das Model viel nackte Haut, doch ihre wirklich Persönlichkeit bleib leider im Hintergrund. Im Interview mit Promiflash erklärt die einstige Camperin ihre Zurückhaltung.

„Es wollte auch nie jemand etwas von mir wissen. Viele Leute waren eher auf dem Ego-Trip und wollten gar nichts von mir wissen. Ich bin niemand, der auf einmal anfängt zu erzählen“, erklärt Micalea. Ein ungefragter Seelen-Striptease ist eben nicht ihr Ding: „Entweder möchte eine Person wirklich etwas von mir wissen, dann erzähle ich es, aber ich brumme keinem irgendwelche Lebensgeschichten auf. Das mache ich nicht. Dann halte ich lieber meinen Mund.“ Und das hat sie dann auch gemacht. Im Gespräch blieb das Model trotzdem durchgehend.

An ihrer Person hatten die Mitbewohner laut Micaela also nicht so viel Interesse. Jeder wollte angeblich selbst der Mittelpunkt sein: „Es ging ja nur darum, sich selber zu promoten und von sich zu erzählen. Das hat mir nicht so viel ausgemacht, weil ich so eine Art von Leuten schon kenne. Mit denen habe ich ja tagtäglich in dem Business zu tun“. Besonders nahe geht das Micaela aber nicht. Schließlich weiß sie genau, dass es Menschen in ihrem Umfeld gibt, die sie schätzen: „Ich weiß, dass ich zu Hause Freunde habe, die etwas über mich wissen und die auch interessiert sind an meiner Person.“ Und das ist ja auch schließlich das Wichtigste.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Waldbrand in Nowra (Australien)
Getty Images
Waldbrand in Nowra (Australien)


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de