Irgendwann muss er sich klammheimlich wieder heraus aus der „Geht überhaupt nicht“- und hinein in die „Kann man schon mal machen“-Ecke geschummelt haben. Anders ist es nicht zu erklären, warum man in letzter Zeit wieder so viele Promis mit scheinbar echtem Pelz bekleidet bei öffentlichen Veranstaltungen sieht.

Bestes Beispiel hierfür sind die Couture-Schauen, die gerade in Paris stattfanden. Dort zeigte sich zunächst Diane Kruger (35) mit einer Stola aus tierischem Fell und nun folgt Kate Moss (34) mit einer ganzen Weste aus ebendiesem Material. Etwas dezenter hielt es dagegen Kirsten Dunst(29), die in einem dunklen Pelz beim „Sundance Filmfestival“ in Utah erschien. Echte Eye-Catcher werden die Outfits durch die Felle offensichtlich, trotzdem scheiden sich bei diesem Thema die Geister. Auch die meisten von euch haben sich in unserer Umfrage als echte Gegner geoutet.

Hier zeichnet sich ein Trend ab, den man auch auf der Berlin Fashion Week beobachten konnte, dem aber vor allem Tierschützer mit großem Argwohn gegenüberstehen dürften...

Jesse Plemons und Kirsten Dunst bei den Emmy Awards, 2018
Getty Images
Jesse Plemons und Kirsten Dunst bei den Emmy Awards, 2018
Kate Moss und Graf Nikolai von Bismarck im März 2018
Raul Sifuentes/Getty Images
Kate Moss und Graf Nikolai von Bismarck im März 2018
Diane Kruger und Fatih Akin bei den Golden Globe Awards im Januar, 2018
Kevin Winter/Getty Images
Diane Kruger und Fatih Akin bei den Golden Globe Awards im Januar, 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de