Zur Karnevalszeit kann hinter ausgefallenen Outfits auch stets vermutet werden, dass sich die Person verkleiden wollte. Dass Franziska Knuppe (37) allerdings nicht etwa als funkelnder Fisch oder edler Kartoffelsack ging, konnte man daran merken, dass sich das hübsche Model zum einen in der Anti-Karneval-Hochburg Berlin befand und zum anderen ein Dinner im Rahmen der Berlinale besuchte. Dennoch wirkte sie in ihrem Kleid eher kostümiert als schick angezogen.

Die sonst stets stilsichere Blondine erschien auf dem roten Teppich des Bären-Dinners in einem bräunlich schillernden Schuppen-Kleid. Das bodenlange Abendkleid hatte lange Arme, gefütterte Schultern, war hochgeschlossen und wirkte somit sehr massig, schwer und fast etwas sackartig. Die filigrane Person darin ging in so viel Pomp leider fast unter. Ein wenig mehr Dekolleté, freie Arme oder ein kürzerer Rock hätten die Robe für Franzi in ein perfektes Kleid gewandelt.

Auch wenn ihr Outfit an diesem Abend nicht optimal gewählt war, sah die Naturschönheit wie immer toll aus. Ihre hochgesteckten Haare und die knallroten Lippen betonten ihr hübsches Gesicht und lenkten von dem imposanten Funkel-Kleid ab. Einen schönen Menschen kann eben nichts entstellen, auch nicht ein glitzernder Kartoffelsack!

Franziska Knuppe, Topmodel
Andreas Rentz/Getty Images
Franziska Knuppe, Topmodel
Franziska Knuppe beim Filmpreis 2019
Getty Images
Franziska Knuppe beim Filmpreis 2019
Model Franziska Knuppe, Januar 2019
Joern Pollex/Getty Images for Lena Hoschek
Model Franziska Knuppe, Januar 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de