Sie gehörte auch zu denjenigen, die DSDS verlassen mussten: Dardana (19) konnte die Jury bei der gestrigen Entscheidung nicht von sich überzeugen, vor allem wahrscheinlich deshalb, weil sie wieder einmal ihre Gefühle nicht unter Kontrolle hatte.

Schon im Vorgespräch mit Dieter (58), Natalie (30) und Bruce (54), als es um die Songauswahl ging, überraschte Dardana. Sie möchte „Unfaithful“ von Rihanna (24) singen, weil sie mit dem Titel ihre große Liebe verbindet. Doch dahinter stecken keine positiven Erinnerungen, sondern vielmehr schmerzliche, wie nur kurze Zeit später zu sehen ist. Ihr Ex-Freund, der sie betrog, scheint immer noch äußerst präsent in ihrem Leben zu sein und so bricht sie während der Performance weinend im Sand zusammen. In sich gekauert liegt sie auf dem Boden und schluchzt: „Ich habe mich aufgegeben!“ Jeder der nun aber erwartet hätte, dass Bruce sofort aufspringen und der Verzweifelten Trost spenden würde, der irrt. Von dem Ganzen unbeeindruckt, blieben alle Jury-Mitglieder auf ihren Stühlen sitzen. Ungewöhnlich, denn normalerweise lassen sich mit Tränen doch eigentlich immer die Herzen der strengen Musik-Kenner erwärmen.

Doch auf den Malediven geht es wirklich ums Ganze und dort ist kein Platz für Patzer, egal welcher Art. Deshalb auch Dieters ungeschönter Kommentar: „Ok, alles klar, danke schön!“ Das war eindeutig und diese negative Prognose bewahrheitet sich dann auch kurz danach. Dardanas Traum von einem Gewinn bei DSDS ist geplatzt!

Wie steht ihr zu Dieters harten Worten?

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de.

Marie Wegener, DSDS-Siegerin 2018
Michael Gottschalk/Getty Images
Marie Wegener, DSDS-Siegerin 2018
Marianne Rosenberg, Mieze Katz, Prince Kay One und Dieter Bohlen bei DSDS, 2014
Getty Images
Marianne Rosenberg, Mieze Katz, Prince Kay One und Dieter Bohlen bei DSDS, 2014
Michel Truog und Michael Rauscher bei DSDS
Florian Ebener/Getty Images
Michel Truog und Michael Rauscher bei DSDS


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de