Sie ist derzeit der erfolgreichste Shooting-Star Englands: Emeli Sandé (24) wurde bei den Brit Awards nicht nur mit dem begehrten Kritikerpreis ausgezeichnet, sondern stürmte mit ihrem Debütalbum „Our Version of Events“ auch an die Spitze der UK-Charts. Mit dieser Position in den Verkaufslisten kennt sich die schottische Sängerin bestens aus, immerhin kletterte auch ihre erste Single „Heaven“ bereits im August letzten Jahres in der Hitliste bis ganz nach oben.

Wenn die Künstlerin den Stift in die Hand nimmt, um einen Song zu schreiben, wird dieser zum Hit – ganz gleich, wer ihn singt. Sie hat bereits Lieder für namhafte Künstlerinnen wie Cheryl Cole (28) Leona Lewis (26) oder Susan Boyle (50) geschrieben. Allmählich schwappt die Begeisterung für das talentierte Stimmwunder auch auf die anderen Länder über. Auch in Belgien und den Niederlanden macht sie es sich mittlerweile in den Top-Ten gemütlich.

Hierzulande ist Emeli Sandé noch ein relativ unbeschriebenes Blatt. Das wollten Coldplay vermutlich ändern. Im Dezember nahmen ihre sie Gesangskollegin mit auf ihre Mylo Xyloto-Tour, damit sie das Publikum im Vorporgramm begeistern konnte. Wer diese Auftritte verpasst hat, kann sich schon bald selbst von den Live-Qualitäten der Frau mit dem coolen Irokesen-Schnitt überzeugen, wenn sie uns für zwei Konzerte in Deutschland beehrt. Wie gut ihre Musik tatsächlich bei uns ankommt, wird sich spätestens nach dem 9. März zeigen, denn dann erscheint ihr Album endlich auch bei uns. Seht hier ihren neuen Song „Next To Me“:


Emeli Sandé; -- Next To Me - MyVideo

Emeli Sandé bei den American Music Awards 2016
Getty Images
Emeli Sandé bei den American Music Awards 2016
Emeli Sandé in London
Getty Images
Emeli Sandé in London
Emeli Sandé bei den LGBT Awards 2019
Getty Images
Emeli Sandé bei den LGBT Awards 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de