Er ist erst 34 Jahre alt, aber drehte schon an die zwölf Filme, wobei zwei sogar für den Oscar nominiert waren. Zu den bekanntesten Filmen von Regisseur Jason Reitman (34) gehören „Thank You for Smoking“, „Juno“ und „Up in the Air“ mit George Clooney (50). Sein neuster Film Young Adult lief auf der diesjährigen Berlinale.

Der Film handelt von der frustrierten und geschiedenen Schriftstellerin Mavis, gespielt von der wunderbar wandelbaren Charlize Theron (36). Zu allem Überfluss soll ihre Buchreihe auch noch eingestellt werden. Doch plötzlich erhält sie eine E-Mail von ihrem Highschool-Schwarm, wo er sie darüber informiert, dass er Vater geworden ist. Gleich darauf schließt Mavis einen Plan: Sie will ihn zurückgewinnen! Deswegen bricht sie auch sofort in ihr Heimatdorf auf. Dort trifft sie auf ihren alten Schulkollegen Matt Freehauf, verkörpert durch Patton Oswalt (43), der von dem Plan weniger begeistert ist.

Für Jason Reitman gab es einen ganz bestimmten Grund, warum er genau dieses Buch von Diablo Cody (33) verfilmen wollte. In einem Interview mit Promiflash verriet er, was ihn besonders faszinierte: „Was mich besonders an der Geschichte interessiert hatte, waren drei besondere Einstellungen. Es waren die letzten drei Szenen: Ihr emotionaler Zusammenbruch bei der Baby-Namen-Party, ihre Liebesszene mit Patton Oswalt und mit Pattons jüngerer Schwester Sandra, welche sie überzeugte sich nicht zu ändern. Das war der Grund den Film zu machen. Ich dachte der gesamte Film dreht sich um diese drei Szenen. Ich habe solche drei Szenen zusammen noch nie in einem Film gesehen. Deswegen dachte ich mir, sie sind wirklich mutig geschrieben und man braucht wirklich gute Darsteller. Und ich liebte die Idee, als sie sich zum ersten Mal selbst sah und damit konfrontiert wurde.“ Der Regisseur konnte persönlich keine guten Erfahrungen in der Highschool sammeln: „Alles war peinlich in der Highschool. Jedes Jahr ist immer bizarrer geworden.“

Sicherlich ist er deswegen auch schon so früh erwachsen geworden. Ganz im Gegensatz zu seiner Filmfigur Mavis: „Ich bin eher zu schnell erwachsen geworden, ich war da das genaue Gegenteil. Ich bin mit 16 von zuhause ausgezogen und mit 26 mit meiner Freundin zusammen. Ich war schon mein ganzes Leben lang ein Erwachsener.“ Das einzige, womit er nicht aufhören kann, ist ungesund zu essen: „Ich liebe Pizza und so was.“ Ein bisschen Kind sollte man sich schließlich immer noch bewahren. Der Film „Young Adult“ läuft ab dem 23. Februar bei uns in den Kinos.

Jason Reitman beim Torino Film Festival
Getty Images
Jason Reitman beim Torino Film Festival


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de