Sina Tkotsch (21) ist die kleine, aber nicht minder talentierte Schwester von Ex-GZSZ-Darstellerin Sarah Tkotsch (24). Wir trafen die hübsche Schauspielerin vor wenigen Tagen auf der „Director's Cut“-Party und wollten wissen, welche Pläne sie für das noch sehr junge Jahr geschmiedet hat und welche tollen Projekte wir von ihr erwarten dürfen.

Sina, die unter anderem in der Roman-Verfilmung „Dschungelkind“ zu sehen war, lässt die kommenden Monate auf sich zukommen und freut sich erstmal auf zwei Kinofilme und einen ProSieben-Streifen, die 2012 Premiere feiern werden. Aber natürlich hat sie noch ein Filmprojekt in der Hinterhand, denn im Sommer wird sie vor Achim Bornhaks (43) Kamera treten, der vorher schon „Das wilde Leben“ drehte. Gemeinsam werden die beiden an einem Kinofilm arbeiten: „Das ist ein psychologischer Horrorfilm, also wahnsinnig spannend und aufregend und ziemlich strange, aber super geil. Er ist auch richtig gut geschrieben.“

Selbst würde sie sich aber trotz dessen, dass sie bald selbst in einem Horrorfilm mitspielen wird, nicht als Fan des Genres bezeichnen. „Ich mag solche Filme nur, wenn sie gut sind. Oft schaue ich mir Horrorfilme an und ärger mich darüber, weil ich das auch immer sehr auseinander klamüsere. Und wenn das dann für mich nicht logisch ist, dann rege ich mich mehr auf, als dass ich es irgendwie spannend finde. Ich bin da jedes Mal sehr skeptisch, wenn ich so einen Film angucke, auch wenn ich sie sehr gerne sehe.“ Und eigentlich fällt der hübschen Schauspielerin spontan nur ein Gruselfilm ein, den sie so richtig gut findet. „Das ist echt schwierig. So Splatterfilme mag ich nicht. Das kann ich nicht sehen, da wird mir schlecht von. Ich habe mal einen Guten gesehen, der war richtig toll.“ Die Rede ist von „Hide and Seek – Du kannst dich nicht verstecken“ mit Robert DeNiro.

Wir sind gespannt auf den „strangen“ Streifen und hoffen, dass Sina diesen nach Abschluss des Drehs zu ihrer Liste der wenigen tollen Horrorfilme zählen kann.

Sarah Tkotsch
Getty Images
Sarah Tkotsch


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de