Silvia Amaru (21) wollte es zwar unbedingt bei Deutschland sucht den Superstar schaffen, ihr Ausscheiden am Samstagabend nahm sie allerdings gelassen. Offenbar verinnerlichte sie sich die Worte „Sei forte“ (Deutsch: Sei stark), die ihr Vater ihr stets mit auf den Weg gab, wie ihre gute Verfassung nach der Niederlage bewies. Noch vor der Mottoshow ließ sich die hübsche Kandidatin die Worte ihres Papas sogar als Henna-Tattoo auf dem Rücken verewigen. Eine echte Tätowierung schließt die 21-Jährige aber auch nicht aus.

Allerdings will sie nichts überstürzen, was dauerhafte Körperverzierungen betreffen. Promiflash erzählt sie: „Ich bin mir da so unsicher. Ein Tattoo ist eigentlich nicht so mein Fall, mal schauen. Wenn, dann an der Schulter oder weiter in der Mitte. Wenn ich ein Kleid anziehe, ist es ja blöd, wenn man ein Tattoo sieht.“ Anders denkt sie dagegen über Piercings, denn ihr Wunsch sei es schon immer gewesen, ein Nasenpiercing zu haben. „Aber mein Papa meinte, 'Du wirst es bereuen, dann hast du ein Loch in der Nase.' Ich würde aber auch so gerne ein Zungenpiercing haben, aber ich traue mich nicht.“

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de.

Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Getty Images
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Lukas Kepser während der ersten Mottoshow von DSDS 2019 in Köln
Getty Images
Lukas Kepser während der ersten Mottoshow von DSDS 2019 in Köln
Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April
Getty Images
Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de