Mittlerweile dürfte es wohl keinen mehr wundern, dass Sido (31) und Bushido (33) bei einer Preisverleihung für ordentlich Wirbel sorgen. Nach dem Eklat beim Bambi waren alle gespannt, wie die Dankesrede der '23'-Künstler beim Echo ausfallen würde. Und tatsächlich nahmen die Rapper kein Blatt vor den Mund. Doch es blieb nicht bei dem Rundumschlag auf Bühne.

Auch Backstage machten die beiden umstrittenen Künstler ihrem Ruf alle Ehre. Promiflash war live vor Ort, als die Gewinner für die Fotografen mit ihren Trophäen posierten. Doch während andere Sieger wie Jupiter Jones sich so über den Preis freuten, dass Frontmann Nicholas Müller sich zitternd bedankte, sah das bei den HipHoppern ganz anders aus. Sie kritisierten offen, dass der Echo Künstlern eines Inpedendent Labels nicht genügend Tribut zollen würde.

Doch die Krone setzte Sido mit einem Statement auf, der nur wenig Wertschätzung für die Auszeichnung vermuten lässt: „Für uns ist das hier ein Phallussymbol!“ Dieser Kommentar dürfte den Veranstalter wohl eher wenig gefallen haben. Doch die Aggro Berliner haben einmal mehr bewiesen, dass ihnen in Sachen Provokation so schnell niemand das Wasser reichen kann.

Sido beim VIVA Comet 2011
Friedemann Vogel/Getty Images
Sido beim VIVA Comet 2011
Sido bei der 1Live Krone
Sascha Steinbach / Getty Images
Sido bei der 1Live Krone
Sido bei einer Pressekonferenz
Andreas Rentz/Getty Images
Sido bei einer Pressekonferenz


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de