„Die haben Teppich ausgelegt, mich für einen Preis nominiert, gewinn' ich eh nicht, wir sind lediglich fürs Freisaufen hier“, sang er beim gemeinsamen Auftritt mit Kraftklub ins Mikro - doch weit gefehlt! Der derzeit wohl angesagteste deutsche Rapper wurde gestern Abend mit einem Echo in der Kategorie Hip Hop/Urban National/International ausgezeichnet. Damit hat sich Casper (29) sogar gegen die starke Konkurrenz durchsetzen können - 23, Bushido (33), Kool Savas (37) und Pitbull hatten das Nachsehen. Promiflash hat Casper, der mit bürgerlichem Namen eigentlich Benjamin Griffey heißt, am lila Teppich getroffen und ihn damit konfrontiert, dass er in der Szene stark polarisiert: Genialer Texter oder Emo-Rap? Doch solche Stempel scheinen dem Musiker ziemlich egal zu sein: „Ich mach' mir da ehrlich gesagt gar keinen Kopf drum. Ich versuche einfach Musik zu machen. Ich bin jetzt nicht so, dass ich mir jeden Kommentar durchlese“, erklärte er in unserem Interview.

Obwohl Casper zunächst nicht damit rechnete, einen Echo abzustauben, konnte er schlussendlich doch die Trophäe mit nach Hause nehmen. Und wo kommt der Preis nun eigentlich hin? „Den stelle ich auf meinen Schrank. Ich hab ja schon einen anderen Preis und dann tue ich den dazu“, erklärte er gegenüber Promiflash. Seinen Auftritt mit den Jungs von Kraftklub hat Casper übrigens genossen und sagte: „Sie sind sehr sehr gute Freunde und ich würde mit niemandem lieber auftreten als mit denen.“ Trotz „wilder Feuershow“ blieben alle Beteiligten unverletzt. Brandwunden gab es zum Glück keine, auch wenn der Rapper – mit einem Augenzwinkern - angab „Todesangst“ gehabt zu haben. Wir gratulieren Casper zu seinem ersten Echo und hoffen für ihn, dass noch viele weitere folgen werden...

Echo 2012 und CasperPatrick Hoffmann/WENN.com
Echo 2012 und Casper
Echo 2012 und CasperPatrick Hoffmann/WENN.com
Echo 2012 und Casper
KraftklubPromiflash
Kraftklub


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de