Der rote Teppich scheint dieses Jahr eine ziemlich pudrige Sache für einige Stars zu sein. Nachdem Ryan Seacrest (37) bei der diesjährigen Oscarverleihung bereits Opfer einer „Asche-Attacke“ von Comedian Sacha Baron Cohen (40) wurde, kam gestern auch Kim Kardashian (31) in diesen unfreiwilligen Genuss.

Während einer Werbeveranstaltung für ihre neue Parfum-Linie „True Reflections“ wurde der Reality-Star Opfer einer unangenehmen „Mehl-Dusche“. Während Kim der wartenden Presse Interviews gab, schlich sich eine junge Dame an die 31-Jährige heran und schüttete ihr einen prallgefüllten Sack mit Mehl über den Kopf. Anschließend versuchte die Angreiferin zu flüchten, wurde aber von Kims Bodyguards festgehalten und anschließend an die Polizei übergeben. Kim selbst verließ unverzüglich den roten Teppich und soll in einem Hinterzimmer von dem hartnäckigen Mehl befreit worden sein.

Nachdem das wohl bekannteste Mitglied des Kardashian-Klans den ersten Schock überwunden hatte, erklärte sie laut E! Online den anwesenden Journalisten mit einem Lächeln: „Das ist wahrscheinlich das Verrückteste, Unerwartetste, was mir je passiert ist. Und ich sagte meinem Make-up-Artist noch kurz vor der Veranstaltung, ich bräuchte mehr Puder im Gesicht. Das, was ich jetzt bekommen habe, ist eindeutig genug Puder.“ Für so eine coole Reaktion von einer oft als Diva abgestempelten Dame gibt es von uns gleich zwei erhobene Daumen.

Kim KardashianWENN
Kim Kardashian
Kim KardashianWENN
Kim Kardashian
Kim KardashianWENN
Kim Kardashian


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de