Rihanna (24) und Coldplay – bereits bei den diesjährigen Grammys konnte man sich von dieser Kollaboration überzeugen, als sie auf der Bühne den Hit „Princess of China“ performten. Bereits im Vorfeld zeigte sich Chris Martin (35) absolut begeistert von der Zusammenarbeit, wie er im Interview mit MTV erzählte: „Ihr Part auf unserem Album ist mein absoluter Lieblingsteil. Als der Song entstand, rief er geradezu danach, sie dabei zu haben. Und ich denke, wir haben nichts zu verlieren. Also versuchen wir ein paar neue Sachen und probieren die Grenzen zwischen den verschiedenen Musikrichtungen zu brechen.“

Aber zu einem tollen Hit gehört natürlich auch ein nicht weniger aufregendes Video und daran arbeitet man gerade. Passend zum Titel des Songs ist das Set zum Video über und über mit den typischen fransigen Papierlaternen versehen und soll sehr fernöstlich angehaucht sein. Dieser Look, den Rihanna selbst als „Gangsta Gothic Geisha“ bezeichnet, spiegelt sich auch in der Outfit-Wahl wieder: Pechschwarzes Haar, das zu großen Knoten hoch gesteckt und mit schwarzen Stäbchen versehen wurde, goldene Fingernägel, die länger sind als ihre Finger selbst und ein schwarzes, enges, trägerloses Kleid mit hohem Schlitz.

Rihanna zeigt auch hier wieder einmal, wie wandlungsfähig sie ist und die Bilder, die sie vom Dreh twitterte, machen absolut neugierig auf das Video. Die Wartezeit könnt ihr euch hier so lange mit dem Song verkürzen:

Chris Brown und Rihanna bei den Grammy Awards 2013 in Los Angeles
Getty Images
Chris Brown und Rihanna bei den Grammy Awards 2013 in Los Angeles
Chris Martin und Guy Berryman von Coldplay
Getty Images
Chris Martin und Guy Berryman von Coldplay
Chris Brown und Rihanna beim Basketball 2012
Getty Images
Chris Brown und Rihanna beim Basketball 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de