Das ist offenbar nicht so glücklich abgelaufen: Brian Austin Green (38) wird von einem Paparazzo verklagt, weil dieser behauptet, vom Darsteller aus Desperate Housewives brutal geschlagen worden zu sein. Angefeuert wurde er dabei wohl auch noch. Von keiner Geringeren als seiner Frau nämlich, Megan Fox (25).

Wie der Online-Dienst TMZ berichtet, hat der Fotograf Delbert Shaw nun vor dem höchsten Gericht in Los Angeles Klage gegen den Schauspieler eingereicht wegen des Vorfalls im vergangenen Dezember. Shaw hatte das Paar am Traumstrand von Hualalai, Hawaii beim Rauchen fotografiert, als Brian und Megan ihn bemerkten. Danach sollen sie dem Paparazzo gegenüber einige Drohungen ausgesprochen haben, bevor Brian ein wenig die Kontrolle verlor. Das hat er aber offenbar mitunter deswegen getan, weil Megan ihn angestachelt haben soll mit den Worten: „Willst du ihn etwa damit davonkommen lassen?“ Und so sei es eben gekommen, wie es kommen musste: Brian hätte ihm einige schwere Verletzungen zugefügt, so Shaw. Und Megan soll ihren Ehemann während des ganzen Vorgangs weiter dazu animiert haben.

Bisher haben sich weder Green noch Fox zu den Vorwürfen geäußert. Wie viel Schmerzensgeld der Paparazzo Shaw als Entschädigung verlangt, ist ebenfalls unbekannt. Wir sind gespannt, wie dieser Rechtsstreit ausgehen mag.

Megan Fox und Brian Austin GreenWENN
Megan Fox und Brian Austin Green
Megan Fox und Brian Austin GreenWENN
Megan Fox und Brian Austin Green
Megan Fox und Brian Austin GreenWENN
Megan Fox und Brian Austin Green


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de