Kim Kardashian (31) ist nach ihrer Kurzehe im letzten Jahr noch nicht einmal von Kris Humphries (27) geschieden, da bandelt sie bereits mit Rapper Kanye West (34) an – und genau das macht ihrer Schwester Khloé (27) jetzt ziemliche Sorgen.

Sie ist deshalb so beunruhigt, weil sie befürchtet, Kims Ex Kris könne ihre neue Beziehung im Scheidungsprozess gegen sie verwenden. Er behaupte immerhin schon, dass Kim und Kanye nicht erst seit Kurzem zusammen sind, sondern dass die beiden schon länger immer mal wieder etwas miteinander hatten. Eine, den Kardashians nahestehende, Quelle soll RadarOnline.com verraten haben: „Kim ist noch nicht mal geschieden und Khloé macht sich große Sorgen, dass Kris versuchen könnte, eine größere Abfindung herauszuschlagen.“ Zudem sei Kanye angesichts der vielen Fremdgeh-Gerüchte, die um ihn ranken, nicht gerade sehr vertrauenserweckend, sodass Khloé Angst davor habe, dass Kim verletzt werden könnte. „Kim ist extrem verletzlich und das Letzte, was sie gebrauchen kann, ist, dass ihr jemand das Herz bricht“, bestätigt der Insider.

Kris Humphries scheint definitiv schon auf die Möglichkeiten, die Kims Verbindung mit Kanye ihm bietet, aufmerksam geworden zu sein. Er erkundigt sich immerhin bereits danach, wie viel Geld seine Ex vielleicht schon zu Zeiten ihrer Ehe für den Neuen ausgeben hat, um es zurückverlangen zu können. Wird es tatsächlich zu einer Schlammschlacht zwischen Kris und Kim kommen – so, wie ihre Schwester befürchtet?

Kim Kardashian und Kanye WestJackson Lee / Splash News
Kim Kardashian und Kanye West
Kim Kardashian und Khloe KardashianJudy Eddy/WENN.com
Kim Kardashian und Khloe Kardashian
Kim KardashianWENN
Kim Kardashian


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de