Heute Abend startet die neue Sat.1-Castingshow „The Winner is...“ und Moderatorin Linda de Mol (47) hat ihr großes TV-Comeback in Deutschland. Denn elf Jahre ist es nun her, dass sie verliebten Paaren zur „Traumhochzeit“ verhalf. Auch wenn die sympathische Blondine älter geworden ist, kann man kaum glauben, dass sie schon auf die 50 zugeht. Das hat einen guten Grund.

Das TV-Sternchen gab nun nämlich gegenüber der Presse zu, einige Beauty-Eingriffe hinter sich zu haben. Im Gespräch mit der Bild erzählte sie: „Ich habe mir die Tränensäcke unter den Augen entfernen lassen, weil ich müde aussah und älter wirkte, als ich mich fühlte. Ich lasse mir einmal im Jahr Botox spritzen in die Falten auf der Stirn und um die Augen. Ich gefalle mir so prima.“ Doch warum plötzlich diese Offenheit? Linda habe schlichtweg nicht lügen wollen, schließlich hätte es eh jeder geahnt, so die 47-Jährige. Als Schönheit würde sie sich nicht bezeichnen, dafür aber als glückliche Frau. Ohnehin sei die 40 schlimmer gewesen als die 50. „Mit 30 war ich die junge, blonde, attraktive Frau, mit 40 war ich plötzlich irgendwie mittleren Alters. Das klingt völlig unsexy.“

Heute Abend kann sie den Zuschauern beweisen, wie sexy sie immer noch ist. In „The Winner is...“ treten 64 Sänger in unterschiedlichen Kategorien gegeneinander an und werden von einer 100-köpfigen Jury – ganz normale Menschen – bewertet. Dem Sieger winkt ein Preisgeld von einer Million Euro!

Linda de Mol im Juli 2011 auf einem Event in München
Getty Images
Linda de Mol im Juli 2011 auf einem Event in München


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de