Mena Suvari (33) zählt offenbar zu den Frauen, die in keinem Fall wehleidig oder schmerzempfindlich sind. Auf einer Party in Boston erschien die hübsche Blondine, die aktuell durch den Film „American Pie – Das Klassentreffen“ wieder mehr im Fokus des öffentlichen Interesses steht, auf dem roten Teppich und entblößte dabei eine sehr großflächige Verletzung.

Auf ihrem linken Unterarm prangt eine riesige Schramme, die sich längs hinabzieht und zudem auch noch blutet. Es sieht ganz danach aus, als sei Mena an einer Wand oder Ähnlichem hängengeblieben und habe sich dabei die Schürfwunde zugezogen. Da sie kein Pflaster mehr trägt, wird sie sich wahrscheinlich schon vor Tagen verletzt haben. Dafür spricht auch, dass sich schon erster Schorf bildet. Schmerzen scheint Mena aber nicht mehr zu haben, denn auf dem Event lächelt sie gut gelaunt in die Kameras. Warum sie allerdings keine Kleidung trägt, die ihre Wunde überdeckt, bleibt rätselhaft. Schließlich sieht die aufgeschürfte Stelle nicht unbedingt ansehnlich aus.

Mena scheint dieser Fakt jedoch wenig zu stören, denn sie setzt trotzdem auf viel Haut und zeigt sich in einem schwarzen, schulterfreien Kleid, das sowohl ihre Arme als auch ihr tolles Dekolleté betont. Deshalb fällt die gefährlich aussehende Verletzung dann auch nicht mehr ganz so extrem auf.

Mena Suvari bei der "Book Club"-Premiere in Westwood
Getty Images
Mena Suvari bei der "Book Club"-Premiere in Westwood
Mena Suvari auf der "American Woman"-Premiere in Los Angeles
Getty Images
Mena Suvari auf der "American Woman"-Premiere in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de