Für manche Hollywood-Schauspieler könnte es ein Segen sein, mal nicht ständig Joggen zu gehen und so viel essen zu dürfen, wie sie wollen. Wenn dann allerdings das Lauftraining durch hartes Krafttraining ersetzt werden muss, ist die Freude über das viele Essen wohl eher zweitrangig. So auch bei Zac Efron (24).

Der High School Musical-Star musste für seine Rolle in dem Film „The Lucky One“, der am 26. April in die deutschen Kinos kommt, eine Rundumveränderung über sich ergehen lassen. Die Haare mussten einem Igel-Schnitt weichen und auch an Gewicht gewann er ziemlich hinzu. Stolze acht Kilo brachte er plötzlich mehr auf die Waage. Aber leicht gefallen war ihm diese Verwandlung nicht, wie er schon während der Dreharbeiten gegenüber E! Online sagte: „Ich habe nur gegessen, gegessen, gegessen.“ Sport war zu der Zeit für den Schauspieler nur in gewissen Dosen erlaubt. Gewichte stemmen? Ja! Ausdauertraining? Nein!

Zumindest stellte er damals fest, dass es für ihn ziemlich schwierig ist, das Krafttraining durchzustehen. „Es war wirklich hart. (...) Ich habe nur den ganzen Tag gegessen, bin dann für eine Stunde ins Fitnessstudio gegangen. Es war auch hart zu Atmen. Ich habe gekeucht“, erklärte er jetzt laut Showbizspy.com.

Gut, dass er die zusätzlichen Kilos wieder ein wenig verlieren durfte. Bleibt nur zu hoffen, dass ihm solch eine Tortur für die nächste Rolle erspart bleibt.

Dany Garcia und Dwayne "The Rock" Johnson mit ihrer Tochter Simone, 2009
Getty Images
Dany Garcia und Dwayne "The Rock" Johnson mit ihrer Tochter Simone, 2009
Zac Efron im Januar 2019
Getty Images
Zac Efron im Januar 2019
Dwayne "The Rock" Johnson und John Cena bei WrestleMania 29
Getty Images
Dwayne "The Rock" Johnson und John Cena bei WrestleMania 29


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de