Am vergangenen Samstag verließ der 17-Jährige Schweizer Luca Hänni (17) als neuer Superstar 2012 die DSDS-Bühne, nachdem er seinen Gewinner-Song „Don't Think About Me“ performt hatte. Dieser stammte traditionell aus der Feder von Pop-Titan Dieter Bohlen (58) und stürmte noch während der Show an die Spitze der Download-Charts.

Doch nicht alle „DSDS“-Zuschauer waren mit dem Gewinner-Song zufrieden. Für viele gab es eine unüberhörbare Ähnlichkeit zum Vorjahres-Song „Call My Name“ von Pietro Lombardi (19). Für Dieter ist es nicht das erste Mal, dass er sich vorwerfen lassen muss, seine Songs hätten vielleicht ein bisschen zu viel Ähnlichkeit mit anderen Songs der Pop-Landschaft. Auch „Call My Name“ selbst soll der 58-Jährige von dem Hit „Marchin On“ der Band OneRepublic abgeguckt haben. Wir wollten von euch einmal wissen, was ihr zu den Vorwürfen sagt, Dieter hätte diesmal ein bisschen zu viel von sich selbst abgeschrieben.

Das Ergebnis war mehr als eindeutig. Über 74 Prozent der Promiflash-Leser sahen eine gravierende Ähnlichkeit zwischen den beiden Sieger-Songs. Nur drei Prozent der abgegebenen Stimmen fanden die beiden Songs nicht vergleichbar. Mehr als 16 Prozent waren aber auch der Meinung, dass Dieters Songs im Allgemeinen sehr ähnlich klingen. Da beide Songs allerdings aus Dieters Feder selbst stammen, dürfte dem Produzenten eine Plagiats-Klage erspart bleiben. Wir sind bereits auf die restlichen Songs von Lucas neuem Album gespannt.

Prince Damien und Luca Hänni bei "Dance Dance Dance", 2017
Getty Images
Prince Damien und Luca Hänni bei "Dance Dance Dance", 2017
Robert Beitsch und Sarah Lombardi bei "Let's Dance" 2016
Getty Images
Robert Beitsch und Sarah Lombardi bei "Let's Dance" 2016
Bruce Darnell, Sylvie Meis und Dieter Bohlen bei "Das Supertalent" 2008
Sebastian Widmann/Getty Images
Bruce Darnell, Sylvie Meis und Dieter Bohlen bei "Das Supertalent" 2008


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de