Sänger Chris Brown (23) dürfte bereits gewöhnt sein, für sein Verhalten immer wieder mächtig Kritik einstecken zu müssen. Das heißt aber noch lange nicht, dass auch seine Fans mit Kritik an dem Künstler umgehen können.

Dies bekam nun auch das amerikanische „Sports Illustrated“-Model Chrissy Teigen (26) zu spüren. Wie tmz.com berichtet, soll diese nach ihrer Kritik an dem Auftritt des Sängers bei den diesjährigen Billboard Music Awards Morddrohungen von Chris' Anhängern erhalten haben. Auf Twitter schrieb die 26-Jährige: „Wieso sollte man singen, wenn man tanzen kann“ und spielte darauf an, dass Chris seinen Song nicht live gesungen hatte. Daraufhin machten Fans des Sängers ihrer Wut im Internet Luft. Zu einem der harmlosesten Kommentare gehörte: „Du hast die Intelligenz einer Schildkröte, stirb doch einfach.“

Chrissy, die seit vergangenem Dezember mit dem Musiker John Legend (33) verlobt ist, meldete sich daraufhin erneut zu Wort und erklärte: „Es macht mich traurig, dass 99 Prozent der verstörendsten Kommentare von jungen Mädchen kommen. Ich habe einige Screen-Shots gemacht und werde alles tun, was ich kann, um zu zeigen, dass man auch im Internet nicht allen Mist schreiben darf.“ Der kritisierte Sänger selbst hat sich zu der ganzen Angelegenheit noch nicht zu Wort gemeldet.

Chris Brown und Rihanna beim Basketball 2012
Getty Images
Chris Brown und Rihanna beim Basketball 2012
John Legend und Chrissy Teigen bei den Grammy Awards 2008
Frazer Harrison/ Getty Images
John Legend und Chrissy Teigen bei den Grammy Awards 2008
Chrissy Teigen, John Legend und Tochter Luna bei der "Dare to Dream"-Disney-Party 2018
Getty Images
Chrissy Teigen, John Legend und Tochter Luna bei der "Dare to Dream"-Disney-Party 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de