Sollte es so etwas wie einen Jungbrunnen tatsächlich geben, ist Billy Bob Thornton (56) wohl hineingefallen. Alternativ könnte auch eine Packung Haartönung zu der wundersamen Verwandlung des Schauspielers und Regisseurs verholfen haben. Kannte man ihn früher mit grauen Haare, so überrascht er heute mit einem Look, der offensichtlich weitaus jugendlicher daherkommen soll.

Ursprünglich galt er als Typ mit Ecken und Kanten, der einst das Blut seiner heißgeliebten Angelina Jolie (36) um den Hals trug und sich nicht darum kümmerte, was andere von ihm hielten. Das hat sich jetzt offenbar geändert. Im Laufe der letzten Jahre wurden seine weiß-grauen Haare immer dunkler. Wirklich natürlich sieht die Farbe seines Haupthaares jedenfalls nicht aus. Da ist wohl regelmäßiges Färben angesagt! Zudem scheint sich sein Haaransatz allmählich etwas nach vorne verschoben haben. Es heißt, er habe sich zudem Haare implantieren lassen, um der Glatzenbildung entgegen zu wirken.

In Hollywood wird hinter vorgehaltener Hand sogar darüber getuschelt, ob der 56-Jährige sich Botox in die auffällig faltenfreie Stirn spritzen lässt. Schade eigentlich, denn wie Womanzier wie George Clooney (51) beweisen, ist es viel schöner, in Würde zu altern, als künstlich ein pseudojugendliches Aussehen herbeizuzaubern.

Angelina Jolie und Billy Bob Thornton 2001
Getty Images
Angelina Jolie und Billy Bob Thornton 2001
Billy Bob Thornton bei der NAMM Show 2017
Getty Images / Jesse Grant
Billy Bob Thornton bei der NAMM Show 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de