Alles andere als gute PR für Hollywood-Star Sharon Stone (54). Die Gute muss sich laut LATimes.com in Los Angeles vor Gericht verantworten. Der früher „Casino“- und „Basic Instinct“-Star hat nämlich einige schwere Vorwürfe von ihrer Nanny ins Haus bekommen.

Die von Stone beschäftigte Dame philippinischer Herkunft hat eine ganze Reihe von Anklagen parat, die kein gutes Licht auf die Schauspielerin werfen. Angeblich sei sie von Stone entlassen worden, weil sie eine Bezahlung für Überstunden entgegengenommen habe und außerdem sei sie bereits zuvor regelmäßig wegen ihres Glaubens und ihrer Herkunft diskriminiert worden. Das hört sich ganz schön skurril an. Warum Sharon Stone ihrer Angestellten zunächst eine Bezahlung ihrer Überstunden anbot und diese dann deswegen entließ, weiß wohl nur die Hollywood-Dame selbst. Erlinda T. Elemen heißt die Nanny, die von Sharon Stone seit 2006 beschäftigt wurde, um deren Haushalt in Ordnung zu halten und sich um ihre Kinder zu kümmern. Im Rahmen dieser Aufgabe sei sie auch auf vielen Reisen dabei gewesen und habe im Haus von Stone gelebt. Dort hätte es einige Übergriffe in die Privatsphäre gegeben, zum Beispiel, dass Sharon sich über den Glauben ihrer Angestellten lustig gemacht habe und ihr sogar verbot, eine Bibel im Haus aufzubewahren. Weiterhin hätte es Sprüche gegen ihre Herkunft gegeben. Sharon soll Kommentare abgelassen haben, dass Filipinos generell nicht besonders intelligent seien und ihr sogar verboten haben, vor ihren Kindern zu sprechen, damit diese sich nicht ihre Sprache angewöhnen.

Harte Vorwürfe! Wie viel an diesen dran ist, wird die bald anstehende Gerichtsverhandlung zeigen. Stones Haushälterin wird dabei von Anwalt Solomon Gresen vertreten, der eine neunseitige Anklage eingereicht hat. Mit Sicherheit keine leichte Zeit für die Schauspielerin, die noch immer sehr begehrt in Hollywood ist. Aktuell befinden sich vier Film-Projekte von ihr in Produktion.

Sharon StoneWENN
Sharon Stone
Sharon StoneWENN
Sharon Stone
Sharon StoneWENN
Sharon Stone


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de