Es entspricht definitiv der Wahrheit, dass ein Designerkleid noch kein perfektes Outfit macht. Aber es gibt einen, der einfach ein Garant für traumhafte Roben und damit die märchenhaftesten Auftritte ist – und zwar Star-Designer Elie Saab. Dessen bodenlange Kleider in zarten Farben und leichten, meist halbtransparenten Stoffen und den charakteristischen Verzierungen durch Perlen oder Applikationen in Blumenform, lassen deren Trägerinnen wie Prinzessinnen aussehen.

So auch Alexandra Maria Lara (33), die sich bei den Filmfestspielen in Cannes nach Diane Kruger (35) und Heike Makatsch (40) besonders gut in die Riege deutscher Schönheiten auf dem roten Teppich einreihte. Zur Premiere von „On the Road“ trug sie ein bezauberndes, cremefarbenes Dress, das mit kurzen Ärmeln versehen und tausenden Glitzer-Perlen bestickt war. Dazu setzte sie auf locker hochgesteckte Haare und übte sich sowohl bei den silbernen Accessoires und beim Make-up in Understatement, wie es eigentlich immer Alexandras Art ist, und ließ so das Kleid für sich strahlen.

Mit diesem Anblick zeigt sich einmal mehr, dass unsere nationalen Stars sich auch fashion-technisch nicht hinter ihren Hollywood-Kollegen verstecken müssen.

Valentin Platareanu mit seiner Tochter Alexandra Maria Lara
Getty Images
Valentin Platareanu mit seiner Tochter Alexandra Maria Lara
Alexandra Maria Lara bei der Berlinale-Eröffnung 2019
Getty Images
Alexandra Maria Lara bei der Berlinale-Eröffnung 2019
Die Jury des Filmfestivals in Cannes 2018
Andreas Rentz/Getty Images
Die Jury des Filmfestivals in Cannes 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de