Spätestens seit dem Test-Spiel der deutschen Elf gegen die Schweiz dürften die Sorgenfalten auf Joachim Löws (52) Stirn noch etwas tiefer geworden sein. Mit der Pleite von 3:5 zeigte die Mannschaft bei Weitem nicht das, was sich die Fans im Hinblick auf die EM erhofften.

Auch das Fehlen von Mittelfeld-Star Bastian Schweinsteiger (27) macht dem Bundestrainer nach wie vor großen Kummer, wie die Bild berichtet. Der Bayern-Liebling zog sich beim Champions League Finale gegen Chelsea einen Bluterguss in seiner Wade zu, der ihn bis heute vom Training abhält. „Er hat damit 115 Minuten gespielt. Das macht die Sache schwieriger, als wir gedacht haben. Wir wollen das Risiko absolut minimieren. Wie gucken von Tag zu Tag,“ so Löw. Insbesondere die große Erfahrung und Nervenstärke Schweinsteigers sei jedoch enorm wichtig für das gesamte Team.

Bereits am Donnerstag trifft die Mannschaft in einem Vorbereitungsspiel auf Israel, es sei jedoch noch ungewiss, ob der 27-Jährige bis dahin wieder fit genug sei, ausschließen wolle es Löw jedoch nicht: „Wir wollen sehen: Wie weit kann er gehen? Wie kann er den Schmerz ertragen?“ Wir drücken Bastian Schweinsteiger ganz fest die Daumen und hoffen, dass er bis zum EM-Auftakt wieder fit ist.

Bastian SchweinsteigerActionPress / CITYPRESS24 GMBH
Bastian Schweinsteiger
Joachim LöwAnita Bugge/WENN.com
Joachim Löw
Bastian SchweinsteigerMAGICS/ActionPress
Bastian Schweinsteiger


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de