Renée Weibel (25) spielt in der ARD-Serie Verbotene Liebe seit einiger Zeit die junge Gräfin Helena von Lahnstein. Jeden Tag in aller früh aufzustehen und an das Set zu fahren ist natürlich kein Zuckerschlecken, doch Renée ist noch immer ganz begeistert: „Ich kann es manchmal noch immer nicht richtig fassen, eine Hauptrolle in dieser Serie spielen zu dürfen.“

Weiter erinnert sie sich auf blick.ch, wie sie überhaupt zur Schauspielerei kam, denn geplant war dies nicht: „Bevor ich Schauspielerin wurde, habe ich eine Ausbildung in Bühnentanz gemacht. Aber als Tänzerin sah ich keine Zukunft. Also habe ich ein Schauspielstudium angehängt.“ Auch der Einstieg in Deutschlands bekannteste Adelsserie kam eher zufällig und doch ganz klassisch via eines Castings: „Kurz vor Ende meiner Abschlussprüfungen habe ich ein Casting gemacht. Da musste ich eine Szene spielen. Ein paar Wochen später kam der Anruf, dass ich die Rolle habe.“

Zu dieser Rolle kann man Renée nur gratulieren und natürlich sind nicht nur die Fans, sondern auch die Schauspielerin selbst begeistert, so viel Glück gehabt zu haben, auch wenn ein solcher Job heißt, dass man schon um halb fünf aufstehen muss: „Um halb sieben geht es für mich dann in die Maske. Gedreht wird bis halb sieben abends. Danach gehe ich nach Hause und lerne den Text für den nächsten Tag.“ Viel Zeit für ein Privatleben bleibt da sicher nicht. Wie gut, dass Renée auch ihren Traummann täglich am Set sieht...

Nina Bott und Jana Julie KilkaPromiflash
Nina Bott und Jana Julie Kilka
Jo WeilPromiflash
Jo Weil
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de