Für einen hätte der Auftakt der EM 2012 kaum besser laufen können: Mario Gomez (26). In zwei Spielen schoss er drei Tore und konnte nach anfänglich harter Kritik alle bösen Stimmen zum Verstummen bringen. Die männlichen Fans bewundern seine Treffsicherheit und die weiblichen lieben scheinbar alles an ihm.

Doch wann wurde der 26-Jährige eigentlich zum schönen Super-Mario? Seine Profi-Karriere startete der Fußballer beim VfB Stuttgart, wo er innerhalb kürzester Zeit unter Beweis stellen konnte, welch großes Talent er hat. Dies blieb schließlich auch dem FC Bayern München nicht verborgen und so wurde er mit einer Rekord-Ablösesumme von geschätzt 35 Millionen Euro zur Saison 2009/10 verpflichtet.

Auch Joachim Löw (52) hielt stetig und trotz anfänglicher Schwierigkeiten an ihm fest und die Spiele der Vorrunde gaben ihm recht. Neben seinen sportlichen Erfolgen durchlief der 26-Jährige aber auch eine optische Veränderung, die insbesondere an seinen wechselnden Frisuren festzumachen ist. Alles in allem trägt er den Spitznamen Super-Mario durch und durch zurecht und auch wir sind Fan des Stürmers.

Mario Gomez bei einer Pressekonferenz in Évian-les-Bains
Alexander Hassenstein/Getty Images
Mario Gomez bei einer Pressekonferenz in Évian-les-Bains
Mats Hummels (Mitte) beim Training mit der Nationalmannschaft
Alexander Hassenstein/Getty Images
Mats Hummels (Mitte) beim Training mit der Nationalmannschaft
Mario Gomez und Thomas Müller nach dem WM-Spiel gegen Mexiko
Juan Mabromata / Getty Images
Mario Gomez und Thomas Müller nach dem WM-Spiel gegen Mexiko


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de